Tagesplatz

4 Plätze (1 frei)


Wohnplatz

7 Plätze (1 frei)

Zu den 2 freien Plätzen

Pro Infirmis Zürich Wohnschule

In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen mit Behinderung das selbstständige Leben.

Zielgruppe: Für Menschen mit körperlicher, kognitiver, psychischer Behinderung oder Autismus zwischen 16 und 65 Jahren.

Ziel: In der Wohnschule lernen Sie, das Leben möglichst selbstständig zu führen.

Ort: Ausbildungsstandort der Wohnschule liegt zentral in Zürich Altstetten und ist rollstuhlgängig.

Dauer: Die Ausbildung dauert zwei bis drei Jahre und findet berufsbegleitend statt.

Arbeitspensum: flexibel

Kosten und Finanzierung: Die Kosten und mögliche Finanzierung der Ausbildung (z. B. über Ergänzungsleistungen) werden an einem Infogespräch geklärt. Die Wohnschule hat eine Bewilligung vom Kanton Zürich.

Wohnform: Es besteht die Möglichkeit, im ersten Teil der Ausbildung gemeinsam mit anderen Wohnschülerinnen und Wohnschülern in einer Wohngemeinschaft vor Ort zu leben.

Öffnungszeiten: Die Wohnschule ist das ganze Jahr offen. Das Team ist von Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr vor Ort. In Notfällen sind die Mitarbeitenden für die Wohnschülerinnen und Wohnschüler jederzeit telefonisch erreichbar.

Themen in der Wohnschule:
- Administration: Es geht in der Wohnschule unter anderem darum, das Geld einzuteilen, Post zu bearbeiten, mit dem Handy oder sozialen Medien umzugehen.
- Freizeit und Planung: Dazu gehört, die Ferien oder Wochenenden zu planen. Oder herauszufinden, welches Hobby zu Ihnen passt.
- Haushalt: In der Wohnschule lernen Sie auch: einkaufen, kochen, waschen und putzen.
- Umgang mit mir und Umgang mit anderen: Wie geben Sie auf sich selbst acht und pflegen Freundschaften? Oder auch: Was machen Sie, wenn Sie krank sind?

Mehr Informationen

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Geistige Behinderung
  • Psychische Behinderung
  • Autismus
  • Auf den Rollstuhl angewiesen

Wohnformen

  • Wohnschulen

Kontakt

Pro Infirmis Zürich Wohnschule
Hohlstrasse 480
8048 Zürich

Jeannette Dietziker
058 775 25 25
Jeannette.Dietziker@proinfirmis.ch
Link zur Internet-Seite

Pro Infirmis Zürich Wohnschule

Institution

Pro Infirmis Zürich
Anlauf- und Beratungsstelle
Hohlstrasse 560
8048 Zürich

058 775 25 25
zuerich@proinfirmis.ch
https://www.proinfirmis.ch

Pro Infirmis ist Kompetenzzentrum für Fragen rund um Behinderung.
Wir beraten und begleiten Menschen mit einer psychischen, körperlichen oder kognitiven Einschränkung bis zum Rentenalter sowie ihre Angehörigen.
Pro Infirmis setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderung aktiv am sozialen Leben teilnehmen können und nicht benachteiligt werden. Dieses Ziel möchten wir gemeinsam mit den Betroffenen erreichen.

Beitragsberechtigt: Ja

Trägerschaft: Pro Infirmis Schweiz

Pro Infirmis Zürich

Freie Plätze

  • Tagesplatz Frei ab 20.09.2018

    Tagesplatz Wohnschule

    In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen mit Behinderung das selbstständige Leben.

    Zielgruppe: Für Menschen mit körperlicher, kognitiver, psychischer Behinderung oder Autismus zwischen 18 und 65 Jahren.

    Ziel: In der Wohnschule lernen Sie, das Leben möglichst selbstständig zu führen.

    Ort: Ausbildungsstandort liegt zentral in Zürich Altstetten und ist rollstuhlgängig.

    Dauer: Die Ausbildung dauert zwei bis drei Jahre und findet berufsbegleitend statt.

    Arbeitspensum: flexibel

    Kosten und Finanzierung: Die Kosten und mögliche Finanzierung der Ausbildung (z. B. über Ergänzungsleistungen) werden an einem Infogespräch geklärt. Die Wohnschule hat eine Bewilligung vom Kanton Zürich.

    Wohnform: Es besteht die Möglichkeit, im ersten Teil der Ausbildung gemeinsam mit anderen Wohnschülerinnen und Wohnschülern in einer Wohngemeinschaft vor Ort zu leben.

    Öffnungszeiten: Die Wohnschule ist das ganze Jahr offen. Das Team ist von Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr vor Ort. In Notfällen sind die Mitarbeitenden für die Wohnschülerinnen und Wohnschüler jederzeit telefonisch erreichbar.

    Themen in der Wohnschule:
    - Administration: Es geht in der Wohnschule unter anderem darum, das Geld einzuteilen, Post zu bearbeiten, mit dem Handy oder sozialen Medien umzugehen.
    - Freizeit und Planung: Dazu gehört, die Ferien oder Wochenenden zu planen. Oder herauszufinden, welches Hobby zu Ihnen passt.
    - Haushalt: In der Wohnschule lernen Sie auch: einkaufen, kochen, waschen und putzen.
    - Umgang mit mir und Umgang mit anderen: Wie geben Sie auf sich selbst acht und pflegen Freundschaften? Oder auch: Was machen Sie, wenn Sie krank sind?

    Behinderungsarten

    Körperliche Behinderung, Geistige Behinderung, Psychische Behinderung, Autismus, Auf den Rollstuhl angewiesen

  • Wohnplatz Frei ab 20.09.2018

    Ausbildungsplatz Wohnschule

    In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen mit Behinderung das selbstständige Leben.

    Zielgruppe: Für Menschen mit körperlicher, kognitiver, psychischer Behinderung oder Autismus zwischen 16 und 65 Jahren.

    Ziel: In der Wohnschule lernen Sie, das Leben möglichst selbstständig zu führen.

    Ort: Ausbildungsstandort liegt zentral in Zürich Altstetten und ist rollstuhlgängig.

    Dauer: Die Ausbildung dauert zwei bis drei Jahre und findet berufsbegleitend statt.

    Arbeitspensum: flexibel

    Kosten und Finanzierung: Die Kosten und mögliche Finanzierung der Ausbildung (z. B. über Ergänzungsleistungen) werden an einem Infogespräch geklärt. Die Wohnschule hat eine Bewilligung vom Kanton Zürich.

    Wohnform: Es besteht die Möglichkeit, im ersten Teil der Ausbildung gemeinsam mit anderen Wohnschülerinnen und Wohnschülern in einer Wohngemeinschaft vor Ort zu leben.

    Öffnungszeiten: Die Wohnschule ist das ganze Jahr offen. Das Team ist von Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr vor Ort. In Notfällen sind die Mitarbeitenden für die Wohnschülerinnen und Wohnschüler jederzeit telefonisch erreichbar.

    Themen in der Wohnschule:
    - Administration: Es geht in der Wohnschule unter anderem darum, das Geld einzuteilen, Post zu bearbeiten, mit dem Handy oder sozialen Medien umzugehen.
    - Freizeit und Planung: Dazu gehört, die Ferien oder Wochenenden zu planen. Oder herauszufinden, welches Hobby zu Ihnen passt.
    - Haushalt: In der Wohnschule lernen Sie auch: einkaufen, kochen, waschen und putzen.
    - Umgang mit mir und Umgang mit anderen: Wie geben Sie auf sich selbst acht und pflegen Freundschaften? Oder auch: Was machen Sie, wenn Sie krank sind?

    Behinderungsarten

    Körperliche Behinderung, Geistige Behinderung, Psychische Behinderung, Autismus, Auf den Rollstuhl angewiesen

    Wohnform

    Wohnschulen