Schnellnavigation

Accessibility Toolbar

Informationen zum Standort

Lage 

Das 3-stöckiges Mehrfamilienhaus liegt im Quartier Hirslanden, in der Nähe des Hegibachplatzes. 

Haus 

Das Wohnhaus verfügt über 18 Einzelzimmer mit Lavabo, ein Esszimmer mit Teeküche sowie ein Gesprächs- und Aufenthaltszimmer. 

Im Erd- und Untergeschoss befinden sich je ein Team-Büro. Zudem befinden sich im Untergeschoss die grosse Küche und zwei TV-Räume. 

Ein Entspannungsraum und das Ferienzimmer ergänzen das Angebot. 

Der grosser Garten bietet vielfältige Rückzugs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. 

Wohnangebot 

Das Wohnhaus bietet 18 erwachsenen Frauen und Männern mit einer psychischen Beeinträchtigung eine Wohnmöglichkeit. 

Die Einzelzimmer stehen möbliert zur Verfügung, können jedoch individuell gestaltet und mit mitgebrachten Möbeln ergänzt werden. 

Zielsetzung 

Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Erhaltung und/oder Weiterentwicklung Ihrer alltags- und lebenspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten; sei es in der Haushaltführung, beim Kochen und Einkaufen oder im Garten. 

Ihre Bereitschaft, sich auf das gemeinschaftliche Zusammenleben einzulassen, erachten wir als wichtig. 

Wir begleiten sie auftrags- und ressourcenorientiert bei der Weiterentwicklung einer höchst möglichen Selbständigkeit. 

Wir unterstützen Sie bei Bedarf individuell bei der Medikamenteneinnahme sowie im Umgang mit Krisensituationen. 

Betreuung 

Montag bis Freitag 07.00 – 19.30 Uhr 

Samstag / Sonntag 10.30 – 19.30 Uhr 

Betreuungsverständnis 

Wir begleiten und unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrer Entwicklung und in der Erhaltung ihrer Ressourcen und ihrer Selbständigkeit. 

Gegenseitiger Respekt, Verbindlichkeit und Mitgestaltung des gemeinschaftlichen Lebens bilden die Basis für eine förderliche und zielführende Zusammenarbeit. 

Tagesgestaltung 

Eine externe Beschäftigung wird erwartet. Die geschützte Werkstätte Drahtzug befindet sich in unmittelbarer Nähe. 

Die Teilnahme in einer Tagesklinik oder externer Ergotherapie ist ebenso möglich. 

Für die Aufrechterhaltung einer Halbtagsstruktur wird eine individuelle Begleitung und Unterstützung angeboten. 

Die monatlich verbindlich stattfindende Haussitzung soll den Austausch und das Interesse anregen, miteinander über das eigene Befinden oder damit verbundene Reibungsflächen im Zusammenleben auseinander zu setzen. 

Tagesstruktur 

Eine externe Beschäftigung von mindestens 40-50% ist erforderlich. 

Weitere Angebote 

Skills-Training: Atemübungen, Körperwahrnehmung, Körpertraining mit Yoga-Elementen sowie Aromatherapie. 


Weitere Ausführungen erhalten Sie im Informationsgespräch. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Kontakt

Wohnhaus Sempacherhof
IGSP Verein Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie Zürich
Wohnhaus Sempacherhof
Sempacherstrasse 46
8032 Zürich

Zürich

Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

Behinderungsart

  • Psychische Behinderung Schwerpunkt

Wohnform

  • Wohnen in der Institution

Freie Plätze

  • Wohnen

    Betreuter Wohnplatz in ruhig gelegenem Wohnhaus

    Das Wohnhaus bietet 18 Frauen und Männern mit einer psychischen Beeinträchtigung eine Wohnmöglichkeit. 

    Das 3-stöckiges Mehrfamilienhaus befindet sich im ruhigen Quartier Zürich Hirslanden. 

    Die Einzelzimmer stehen möbliert zur Verfügung, können jedoch individuell gestaltet und mit mitgebrachten Möbeln ergänzt werden. 

    Das Betreuungsteam ist an 365 Tagen vor Ort, jeweils von Montag bis Freitag 07.00 – 19.30 Uhr, Samstag/ Sonntag 10.30 – 19.30 Uhr.

     Eine externe Beschäftigung von mindestens 40-50% ist erforderlich Eine externe Beschäftigung zu 40-50% wird erwartet. 

    Kontakt

    Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

    Frei ab 01.08.2021

    Behinderungsart

    • Psychische Behinderung

    Wohnform

    • Wohnen in der Institution

Informationen über die Institution "IGSP Verein Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie Zürich"

Der Verein Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie (IGSP) wurde vor 50 Jahren, am 25. Juni 1971 gegründet. 

Dies mit dem Ziel, Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen angemessene Lebensmöglichkeiten ausserhalb der Klinik zu schaffen. Heute betreibt der Verein 7 Wohnhäuser und 5 Wohngemeinschaften.

Die insgesamt 100 Wohnplätze des Betreuten und Begleiteten Wohnens befinden sich an 10 unterschiedlichen Standorten in der Stadt Zürich, sowie einem Standort in Egg. Im Rahmen des Begleiteten Einzelwohnens werden zudem rund 30 Personen in ihren eigenen Wohnungen regelmässig besucht. Dabei ist ein Wechsel zwischen den Angeboten entsprechend der individuellen Entwicklung der Klientinnen und Klienten möglich. Zur Erfüllung dieses Auftrages beschäftigt die IGSP ausschliesslich ausgebildetes und erfahrenes Personal in der Betreuung und Begleitung.

Die Grundhaltung ist im Leitbild beschrieben.  https://www.igsp.ch/leitbild

Die verschiedenen Angebote im betreuten und begleiteten Wohnen sind auf Erwachsene mit einer psychischen Beeinträchtigung ausgerichtet (akute Sucht ist eine Ausschlusskriterium). Die Klientinnen und Klienten haben in der Regel eine IV-Rente und gehen einer "geschützten" Arbeit nach. Bei einigen erfolgt die Kostengutsprache über das Sozialamt sowie vereinzelt über die Justiz.


Im Betreuten Wohnen werden in 7 unterschiedlichen Wohnhäusern insgesamt 83 Wohnplätze angeboten. Das grösste Wohnhaus verfügt über 23 Plätze. Das Betreuungsteam ist an 365 Tagen vor Ort, Nachts besteht ein Pikettdienst für Notfälle. Das kleinste Wohnhaus, Mattenhof in Zürich-Schwamendingen, verfügt über 4 Plätze und ist halbtags von Montag bis Freitag betreut.

Das Angebot des Betreuten Wohnen richtet sich an erwachsene Männer und Frauen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung einen betreuten Wohnplatz benötigen und bereit sind, sich mit den eigenen Zielen, der Hausgemeinschaft und dem persönlichen Umfeld auseinanderzusetzen sowie im praktischen Alltag ihren Beitrag zu leisten.  In regelmässigen Bezugspersonengesprächen werden die Ziele und Aktivitäten des täglichen Lebens besprochen. Unsere Unterstützung orientiert sich an gemeinsam vereinbarten Zielen. 


Im Begleiteten Wohnen leben die Klienten zu dritt oder fünft in einer Wohngemeinschaft mit eigenem Untermietvertrag und werden punktuell begleitet, 1-2 Kontakte pro Woche.

Das Angebot richtet sich an erwachsene Frauen und Männer die mehrheitlich selbständig sind, jedoch aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung in einer Wohngemeinschaft leben möchten und punktuelle Begleitung benötigen. Die Unterstützung durch die Fachperson orientiert sich an gemeinsam vereinbarten Zielen. Zudem steht die Fachperson der Kleingruppe bei Fragen die sich aus dem Zusammenleben ergeben, beratend zur Seite. 


Im Begleiteten Einzelwohnen besuchten die Fachperson, ähnlich einer Psychosozialen Spitex, Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung einmal wöchentlich in ihrer eigenen Wohnung in der Stadt Zürich.

Das Angebot  richtet sich an erwachsene Frauen und Männer, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung punktuelle Begleitung in ihrer eigenen Wohnung (in der Stadt Zürich) benötigen. Die Unterstützung orientiert sich an gemeinsam vereinbarten Zielen. Themen wie die die Pflege von sozialen Kontakten, die Alltags- und Freizeitgestaltung sowie der Umgang mit eigenen Gefühlen werden von der Fachperson aufgenommen und auftragsorientiert bearbeitet.

Kontakt

IGSP Verein Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie Zürich
IGSP Verein Interessengemeinschaft für Sozialpsychiatrie Zürich
Langstrasse 149
8004 Zürich