Schnellnavigation

Accessibility Toolbar

Tagesstruktur

15 Plätze

Arbeiten

5 Plätze

Informationen zum Standort

Im Wohnhaus in Reinach leben vor allem Klienten, die weniger pflegerische Betreuung benötigen. Tagsüber werden sie hier durch Fachpersonal betreut. Therapien werden individuell organisiert.

Kontakt

WG Reinach
WG SANA AG
WG Reinach
Hauptstrasse 51a2
5734 Reinach

Aargau

Ausserkantonale Finanzierung: IVSE nicht anerkannt

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Kognitiv/Geistige Behinderung
  • Psychische Behinderung
  • Sinnesbehinderung
  • Suchtbehinderung
  • Auf den Rollstuhl angewiesen

Tätigkeitsfelder

  • Malen / Werken / Gestalten
  • Handarbeit / Textiles / Nähen
  • Kochen / Backen / Hauswirtschaft
  • Garten / Tiere / Landwirtschaft
  • Singen / Musizieren
  • Sport / Bewegung / Spiel

Wohnformen

  • Wohnen in der Institution
  • Wohnen in der Aussenwohngruppe
  • Entlastung und Ferien

Arbeitsfelder

  • Industrie / Elektronik / Mechanik / Montage
  • Handwerk / Schreiner / Maler / Maurer / Schlosser
  • Landwirtschaft / Gartenbau / Gärtnerei / Floristik
  • Gastronomie / Catering / Hotellerie
  • Textilien / Reinigung / Unterhalt / Wäscherei
  • Verpackung / Versand / Logistik / Transport
  • Kreatives / Theater / Handarbeit

Freie Plätze

  • Wohnen

    • Wohnen

      Wohnen im Einzelzimmer mit Betreuung und Pflege

      Betreuung und Pflege durch Fachpersonal (7 Uhr bis 20 Uhr)

      24h erreichbares Fachpersonal (Pikettdienst)

      Kontakt

      Ausserkantonale Finanzierung: IVSE nicht anerkannt

      Frei ab sofort

      Behinderungsarten
      • Körperliche Behinderung
      • Kognitiv/Geistige Behinderung
      • Psychische Behinderung
      • Sinnesbehinderung
      • Suchtbehinderung
      • Auf den Rollstuhl angewiesen
      Wohnformen
      • Wohnen in der Institution
      • Wohnen in der Aussenwohngruppe

Informationen über die Institution "WG SANA AG"

Tagesstruktur

45 Plätze

Wohnen

59 Plätze (2 frei)

Arbeiten

15 Plätze

Die WG SANA AG bietet vorwiegend Menschen mit einer physischen, psychischen und/oder geistigen Beeinträchtigung, mit sozialen Schwierigkeiten oder Dualproblematik, einen geeigneten Lebensraum. Betreffend des aktuellen Wohnsitzes oder der Heimatberechtigung bestehen keinerlei Einschränkungen. Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach den Entwicklungsmöglichkeiten der Bewohnerin / des Bewohners. Es wird keine zeitliche Begrenzung gesetzt. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in den Bereichen Wohnen, Pflege, Betreuung, Beschäftigung und Rehabilitation individuell nach ihren Möglichkeiten gefördert. Es wird grossen Wert darauf gelegt, sie zu ihrer Selbständigkeit zurückzuführen und wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Das Wohnen in der Wohngemeinschaft ist in verschiedene Stufen eingeteilt, jeweils auf die verschiedenen Liegenschaften. So ist es möglich, dass zum Beispiel Menschen mit vorübergehender Pflegebedürftigkeit von den Aussenwohngruppen ins Haupthaus verlegt werden können. Umgekehrt besteht auch die Möglichkeit, nach Erreichen einer gewissen Selbständigkeit oder bei Bedarf von weniger Pflegehilfe vom Haupthaus in eine Aussenwohngruppe zu wechseln.