Schnellnavigation

Auswahlfelder, um die Seite auf die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Informationen zum Standort

Das Dr. Augustin-Haus befindet sich in Allschwil, der nördlichsten Gemeinde des Kantons Basel-Land. An diesem Standort werden Wohn- und Beschäftigungsplätze angeboten.


Seit dem 1983 ist das Dr. Augustin-Haus ein Wohnheim mit integrierter Beschäftigung. Seit der Eröffnung ist das Heim stetig gewachsen. In Einzelzimmern können sich die Klient*innen zurückziehen und erleben dank Ihrer Mitbewohner, dennoch ein Gefühl von Zuhause und Gemeinschaft. Die Wohn- wie auch Beschäftigungsstätte sind behindertengemäss ausgestattet und Rollstuhlgängig.

Kontakt

Standort Dr. Augustin-Haus in Allschwil
Stiftung Adulta
Standort Dr. Augustin-Haus in Allschwil
Gartenstrasse 42
4123 Allschwil

Basel-Landschaft

Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Kognitiv/Geistige Behinderung Schwerpunkt

Tätigkeitsfelder

  • Malen / Werken / Gestalten
  • Handarbeit / Textiles / Nähen
  • Singen / Musizieren
  • Sport / Bewegung / Spiel
  • Bildung / Kurse

Wohnform

  • Wohnen in der Institution

Freie Plätze

  • Tagesstruktur

  • Wohnen

    • Wohnen

      Betreutes Wohnen (BT)

      Die Geschichte des Dr. Augustin-Haus nimmt ihren Beginn beim Namensvater Dr. Hermann Augustin, der auf Geheiss seines Vaters Landarzt in Allschwil wurde und mit seiner „Chaise“ auch Patienten in den elsässischen Nachbardörfern betreute. Der Stifter und Sammler lebte von 1900 bis 1977, gründete im Jahr 1965 zum Gedenken an seine Mutter Louise Augustin-Flury die Dr. Augustin-Stiftung und ermöglichte so die Realisierung des Dr. Augustin-Hauses. Der Frauenverein St. Peter und Paul Allschwil als Baurechtsgeberin, die Dr. Augustin-Stiftung sowie der Verein zur Förderung geistig Behinderter Baselland (heute insieme Baselland) als Baurechtsnehmerin, schlossen 1982 einen Baurechtsvertrag für die Parzelle des 1983 eröffneten Dr. Augustinhauses ab. Das Haus wurde für besonders behindertengerechtes Bauen ausgezeichnet. Ende 2006 wurde eine externe Beschäftigungsstätte im Hegenheimer-Quartier eingeweiht. Durch einen Kauf- und Schenkungsvertrag im Jahr 2009, übernahm die Stiftung von der Dr. Augustin-Stiftung alle Verpflichtungen und Rechte für das Dr. Augustin-Haus.

      Heute können sich die Klient*innen in Einzelzimmern zurückziehen und erleben dennoch ein Gefühl von Zuhause und Gemeinschaft. Die Wohn- wie auch Beschäftigungsstätte sind behindertengemäss ausgestattet und rollstuhlgängig. Das Dr. Augustin-Haus ist in der Region etabliert, geniesst einen sehr guten Ruf und ist im Dorfleben fest verankert.

      Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

      Frei ab sofort

      Behinderungsart
      • Kognitiv/Geistige Behinderung
      Wohnform
      • Wohnen in der Institution

Informationen über die Institution "Stiftung Adulta"

Tagesstruktur

103 Plätze (7 frei)

Wohnen

94 Plätze (5 frei)

Arbeiten

11 Plätze (3 frei)

Die Stiftung Adulta bietet im Kanton Baselland vielfältige und den Bedürfnissen angepasste Angebote im Bereich Wohnen und Tagesgestaltung. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Lebensqualität von erwachsenen Menschen mit einer geistigen und/oder anderen Behinderung an vier Standorten:

  • Standort Dr. Augustin-Haus in Allschwil, 
  • Standort Kästeli in Pratteln,
  • Standort Opalinus in Gelterkinden sowie
  • Standort Werkstube in Aesch.

Das oberstes Ziel ist eine optimale Betreuung sowie die Förderung der persönlichen Entwicklung der uns anvertrauten Menschen. Wir achten den Anspruch auf Gleichstellung, Selbstbestimmung, Individualität und Partizipation und bieten Unterstützung bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Unsere Angebote im Bereich Wohnen

Betreutes Wohnen (BW): An unseren vier Standorten ermöglichen wir Menschen mit Behinderungen in Wohngruppen ein gemeinschaftliches Zusammenleben. Wir streben dabei nach einer Normalisierung der Lebensbedingungen und unterstützen unsere Klient*innen im Alltag sowie beim Erwerb und der Aufrechterhaltung ihrer Kompetenzen.

Ambulante Wohnbegleitung (AWG): Dieses Angebot richtet sich an einen Personenkreis der über gute Alltagskompetenzen verfügt und nicht kontinuierlich begleitet werden muss. Wir unterstützen unsere Klient*innen dabei, ihren Haushalt eigenverantwortlich zu führen, ihre Freizeit zu gestalten und soziale Kontakte zu pflegen.

Wohntrainingsgruppe (WTG): Ziel dieses Angebots ist es, Kompetenzen zu erwerben, um den Übergang von einer stationären zu einer ambulanten Betreuung zu bewältigen.

Entlastungsaufenthalt (EA): Der Entlastungsaufenthalt bietet eine vorübergehende Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen, um ihre Angehörigen oder Pflegepersonen zeitweise zu entlasten oder eine Auszeit zu ermöglichen – sei es zur Erholung, zur Erfüllung persönlicher Verpflichtungen oder aus anderen Gründen. 

Ambulante Wohnbegleitung (AWB): Mitarbeitende besuchen Klient*innen in ihren eigenen Wohnungen, um sie bei verschiedenen Aktivitäten wie Freizeitgestaltung, Pflege sozialer Kontakte, Haushaltsführung sowie bei Schwierigkeiten und Stress im Alltag zu unterstützen.

Unsere Angebote im Bereich Tagesgestaltung & Arbeit

Betreute Tagesgestaltung (BT): Unsere betreute Tagesgestaltung bietet Menschen mit Behinderungen, die tagsüber Begleitung und Unterstützung benötigen und gerne kreativ und handwerklich tätig sind, einen passenden Rahmen. Fachlich geschulte Mitarbeitende begleiten unsere Klient*innen gemäß ihren Interessen, Fähigkeiten und Entwicklungszielen. 

Begleitete Arbeit (BA): Wir bieten abwechslungsreiche und attraktive Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen in den Bereichen Hausdienst, Küche, Garten, Wäscherei und Administration an.