Schnellnavigation

Accessibility Toolbar

Informationen zum Standort

Mit dem Haus Selun schuf der OVWB ein Kompetenzzentrum für  Menschen mit einer Hirnverletzung. Es ist in der Schweiz einzigartig und zeichnet sich durch ein breites Angebot aus. Mit seinen insgesamt 22  Wohnplätzen bietet das Haus Selun einen familiären Rahmen. 

Das  Haus Selun steht in einem ruhigen Wohnquartier in Walenstadt. Es wurde  im Jahr 2005 erbaut und besticht durch seine moderne Architektur. In der  Nähe liegt das Stadtzentrum mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Als  Naherholungsraum locken die Berge für einen Ausflug und der Walensee zum Verweilen. 

Im Januar 2012 kam das Tagesstrukturangebot Movero hinzu. Menschen mit einer Hirnverletzung, einer körperlichen Behinderung oder einer psychosozialen Beeinträchtigung finden hier vielseitige Arbeitsmöglichkeiten. Movero ist im Bahnhofsgebäude Walenstadt untergebracht.

Kontakt

Haus Selun und Movero
OVWB
Haus Selun und Movero
Steinbrunnenstrasse 4
8880 Walenstadt

St. Gallen

Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Psychische Behinderung
  • Hirnverletzung Schwerpunkt

Tätigkeitsfelder

  • Malen / Werken / Gestalten
  • Handarbeit / Textiles / Nähen
  • Kochen / Backen / Hauswirtschaft
  • Garten / Tiere / Landwirtschaft

Wohnformen

  • Wohnen in der Institution
  • Wohnschulen und Wohntraining

Freie Plätze

  • Tagesstruktur

    • Tagesstruktur

      Tagesstruktur Movero: Individuell und vielfältig!

      Haben Sie Interesse an einem Platz in unserer Tagesstruktur? Dann melden Sie sich bitte beim angegebenen Kontakt. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!

      Wir ermöglichen Menschen, die zu Hause leben und keiner Erwerbstätigkeit nachgehen können, eine Tages- und Wochenstruktur mit einem geregelten Tagesablauf.

      Movero bietet eine breite Palette an Tätigkeitsfeldern. Im Holz-, Textil- und Kreativbereich sowie im Verkauf und in der Montage finden Klienten/-innen ein breitgefächertes Arbeitsangebot. Zudem besteht die Möglichkeit, in der Waldgruppe mitzuarbeiten. Diese übernimmt verschiedene Aufgaben – wie beispielsweise die Pflege und den Unterhalt des Waldlehrpfades.

      Die Klienten/-innen beteiligen sich entsprechend ihrer individuellen Ressourcen und Zielsetzungen. Mitarbeit ohne Leistungsdruck in der Produktion sowie künstlerisches Schaffen ergänzen sich gegenseitig.

      Kontakt

      Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

      Behinderungsarten
      • Körperliche Behinderung
      • Psychische Behinderung
      • Hirnverletzung
      Tätigkeitsfelder
      • Malen / Werken / Gestalten
      • Handarbeit / Textiles / Nähen
      • Kochen / Backen / Hauswirtschaft
      • Garten / Tiere / Landwirtschaft
  • Wohnen

Informationen über die Institution "OVWB"

Tagesstruktur

128 Plätze (2 frei)

Wohnen

82 Plätze (4 frei)

Arbeiten

16 Plätze (1 frei)

Der OVWB ist ein Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Hirnverletzung oder Körperbehinderung.

1994 wurde das Imbodehuus (St. Gallen) eröffnet. Später folgten das Quimby Huus (St. Gallen), das Haus Selun (Walenstadt), Cavere (St. Gallen) und Movero (Walenstadt). 2017 wurde Casamea in Rapperswil-Jona eröffnet. 

Das Leistungsangebot umfasst eine breite Palette an Wohn-, Assistenz- und Arbeitsmöglichkeiten.  

Kontakt

OVWB
OVWB
Bogenstrasse 9
9000 St.Gallen