Schnellnavigation

Accessibility Toolbar

Informationen zum Standort

Haus Silberbrunnen

Im Haus Silberbrunnen der Stiftung Hirsacker wohnen und leben zur Zeit vorwiegend Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und Autismus-Spektrum-Störungen sowie Menschen mit einem besonders herausforderndem Verhalten. Das Haus Silberbrunnen bietet Wohnraum für acht Personen sowie diverse Räumlichkeiten für die Tagesstruktur und sonstige Aktivitäten.

Der grosszügige helle Wohnraum lädt zum geselligen Beisammensein ein, der weitläufige Garten und die grosse Terrasse bieten Raum für Erholung und Freizeitgestaltung.

Während die Gartengruppe den Garten pflegt, Kräuter und Gemüse für die Küche zieht, verarbeiten die Köche mit einer Klientengruppe die frischen Produkte aus dem Garten täglich zu einem feinen Mittagessen für beide Teams. So ergeben sich für Klienten unterschiedliche Arbeitsplätze mit vielen sinnvollen und interessanten Aufgaben.

In Einzelbetreuung oder kleinen Gruppen werden die Klienten ihren Fähigkeiten entsprechend in lebenspraktische Fertigkeiten einbezogen und individuell gefördert. Hohe Priorität wird auf Förderung der Eigenständigkeit gelegt und ressourcenorientiertes Mitwirken der Klienten im Alltagsleben (z.B. Selbständigkeit beim Ankleiden, Mitwirken bei der Wäscheversorgung, Miteinbezug in Aufräumarbeiten).

Grosse Bedeutung legt das Haus Silberbrunnen auf eine differenzierte Betreuung und Begleitung der Klienten, so dass jeder Bewohner in seiner Gesamtpersönlichkeit betrachtet wird, seine Individualität und Einzigartigkeit im Vordergrund steht.

Diese Vorgehensweise gewährleistet mehr Lebensqualität für jeden Einzelnen, Entwicklungsmöglichkeiten im autonomen Handeln, Sicherheit und Geborgenheit und auch ein «Zuhause», in welchem sie sich wohl fühlen und Zufriedenheit erleben.

Kontakt

Stiftung Hirsacker
Haus Silberbrunnen
Delsbergstrasse 41
4253 Liesberg

Basel-Landschaft

Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

Behinderungsarten

  • Kognitiv/Geistige Behinderung
  • Autismusspektrum Schwerpunkt

Tätigkeitsfelder

  • Malen / Werken / Gestalten
  • Handarbeit / Textiles / Nähen
  • Kochen / Backen / Hauswirtschaft
  • Garten / Tiere / Landwirtschaft

Wohnformen

  • Wohnen in der Institution
  • Strukturgruppe und Intensivwohngruppe

Freie Plätze

  • Wohnen

    • Wohnen

      "Wohnplatz" mit "betreuter Tagesgestaltung"

      In unserer Stiftung wird im Haus Silberbrunnen ein Wohnplatz zu vergeben sein. Dieser freiwerdende Platz beinhaltet zwei Leistungen: «Betreutes Wohnen» sowie «Betreute Tagesgestaltung».

      Das Ziel unserer Institution ist, mit den uns anvertrauten Klienten (Basis-)Kompetenzen zu erarbeiten, die eine hohe, individuell angepasste Lebensqualität und soziale Teilhabe ermöglichen. Dies in einer Gruppe mit jungen und dynamischen Klienten und in Begleitung von erfahrenen und gut ausgebildeten Betreuern.

      Die betreute Tagesgestaltung bietet unterschiedliche Aktivitäten und massgeschneiderte Förderungsmöglichkeiten an – sorgfältig angepasst auf die Pathologie, Ressourcen und Fähigkeiten des Klienten.

      Das Haus Silberbrunnen hat einen grossen Garten mit vielfältige Rückzugsmöglichkeiten. Die Nähe zur Natur bietet zahlreiche, attraktive Förderungsaktivitäten.

      Eine vertrauensvolle und bereichernde Zusammenarbeit ist uns nicht nur mit unseren Klienten wichtig, sondern auch mit Eltern, Angehörigen und den Vertretern*innen der Behörden.

      Ausserkantonale Finanzierung: IVSE anerkannt

      Frei ab sofort

      Behinderungsarten
      • Kognitiv/Geistige Behinderung
      • Autismusspektrum
      Wohnform
      • Wohnen in der Institution

Informationen über die Institution "Stiftung Hirsacker"

Tagesstruktur

24 Plätze (1 frei)

Wohnen

19 Plätze (1 frei)

Aktuell betreibt die Stiftung Hirsacker die Häuser Hirsacker und Silberbrunnen in Liesberg.

In der Stiftung Hirsacker leben Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen sowie Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen.

Ziel und Zweck unserer Stiftung:

  • die Betreuung, Förderung und Eingliederung von Menschen mit einer Beeinträchtigung sowie von Menschen mit Autismus
  • die Unterstützung von Eltern und Angehörigen und weiteren interessierten Kreisen durch Aufklärung, Beratung und Förderung des gegenseitigen Erfahrungsaustausches
  • eine Unterbreitung vielfältiger Beschäftigungsangebote
  • eine angepasste und individuelle Förderung, Begleitung zur Autonomie, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben