Wohnplatz

29 Plätze (1 frei)

Zum freien Platz

Betreutes Wohnen
Wir bieten für Frauen und Männer kleine, geschlechtergetrennten Wohneinheiten und (je nach Bedarf) eine mehr oder weniger intensive Betreuung.
Das Angebot ist beispielsweise auch als Anschlussprogramm an einen Klinikaufenthalt geeignet.
Ziel ist die Förderung und Weiterentwicklung vorhandener Ressourcen und eine Unterstützung in der gesamten Lebensgestaltung, damit die Bewohnerinnen und Bewohner ihr Leben möglichst selbständig gestalten können.

WG's plus für Erwachsene
Diese kleinen WGs befinden sich alle in der Nähe des Betreuten Wohnens. Sie sind für erwachsene Personen mit einer psychischen Beeinträchtigung, im Aufnahmealter ab 22 Jahren, welche über eine grosse Selbständigkeit verfügen, jedoch auf punktuelle Unterstützung in der Alltagsbewältigung angewiesen sind. Je nach Bedarf bietet ihnen diese Wohnform zusätzliche Gemeinschaft und/oder andere ergänzende Angebote. Dafür kann auf interne Angebote der Quellenhof-Stiftung zurückgegriffen werden.

Mehr Informationen

Behinderungsarten

  • Psychische Behinderung

Wohnformen

  • Wohngruppen in einem Wohnheim
  • Wohngruppen in einem Mehrfamilienhaus

Kontakt

Betreutes Wohnen und Integratives Wohnen
8404 Winterthur

Fachstelle Arbeit und Integration
052 245 13 18
fachstellen@qhs.ch
Link zur Internet-Seite

Institution

Quellenhof-Stiftung
Barbara Reinhart-Strasse 20
8404 Winterthur

052 245 13 13
info@qhs.ch
https://www.qhs.ch

Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung und IV-Rente erhalten in der Quellenhof-Stiftung professionelle und persönliche Begleitung und ein Zuhause.
Dazu betreibt die Stiftung verschiedene attraktive Wohn- und Arbeitsbereiche.
Grundlage für alle Angebote der Quellenhof-Stiftung ist der christlich-diakonische Auftrag, sich für das Wohl der Mitmenschen zu engagieren.

Beitragsberechtigt: Ja

Trägerschaft: Quellenhof-Stiftung

Würde - Hoffnung - Perspektive

Freie Plätze

  • Wohnplatz Frei ab 30.08.2018

    Betreutes Wohnen

    Wir bieten für Frauen und Männer kleine, geschlechtergetrennten Wohneinheiten und (je nach Bedarf) eine mehr oder auch weniger intensive Betreuung.
    Das Angebot ist beispielsweise als Anschlussprogramm an einen Klinikaufenthalt geeignet.
    Ziel ist die Förderung und Weiterentwicklung vorhandener Ressourcen und eine Unterstützung in der gesamten Lebensgestaltung, damit die Bewohnerinnen und Bewohner ihr Leben möglichst selbständig gestalten können.

    Behinderungsarten

    Psychische Behinderung

    Wohnform

    Wohngruppen in einem Mehrfamilienhaus